Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Tel. 07254 /

77 78 06



 

 

 

 

 

 

 

Wenn Du bereit bist, das Verhalten anderer dir gegenüber als eine Reflexion ihrer Beziehung mit sich selbst anzusehen und nicht als eine Aussage über deinen Wert als Mensch, löst Du Dich von dem Verlangen darauf reagieren zu müssen.

unbekannter Verfasser

 

Datenschutzerklärung

Für die Datenverarbeitung ist Heilpraktikerin & Hebamme Susann Haag verantwortlich

 

Welche Daten werden genutzt?

Ich erhebe und speichere ausschließlich Daten, die für die Behandlung und Abrechnung notwendig sind. Dazu gehören u.a.: Adressdaten (Name, Adresse/andere Kontaktdaten (Telefon, E-Mail-Adresse), Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit), Informationen über Ihren Gesundheitszustand (wie z.B. Informationen aus dem Anamnesegespräch, Untersuchungen, Laborergebnisse).

 

Zu welchem Zweck werden die Daten verarbeitet?

Therapeutische Behandlung, Rechnungsstellung und ggf. Mahnwesen, Sekretariatsdienste

 

Ich gebe Ihre Daten ausschließlich an nachfolgend genannte Dritte weiter, es sei denn, ich bin gesetzlich dazu verpflichtet: weiterbehandelnde Ärzte oder Therapeuten mit Ihrer Rücksprache, Steuerberater, ggf. Inkassounternehmen (inkl. Schufa), externe Festplatte zur Sicherung der Daten. 

 

Ich übermittle Ihre Daten nicht ins Ausland.

 

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ich speichere Ihre Daten nur so lange, wie es die gesetzliche Pflicht erfordert. Behandlungsdaten werden im Rahmen des Patientenrechtegesetztes 10 Jahre gespeichert. Rechnungen halte ich nach geltendem Steuerrecht ebenfalls 10 Jahre vor. Sind Ihre Daten für die Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden auch diese in regelmäßigen Zeitabständen gelöscht.

 

Welche Datenschutzrechte und Widerrufrechte bestehen für Sie?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § BDSG). Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit mir gegenüber widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

 

Bereitstellung Ihrer Daten:

Mit Ihrer Unterschrift auf dem Behandlungsvertrag verpflichten Sie sich, die zu Ihrer Behandlung und Abrechnung benötigten Daten bereitzustellen. Ohne diese Daten werde ich in der Regel den Abschluss des Vertrages / der Behandlung oder die Ausführung des Auftrages / der Behandlung ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

 

Auskunftsrecht

Gerne gebe ich Ihnen Auskunft über die bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.